6. Juli Volksmusik Konzert

Endlich wieder ein Zusammentreffen. 67 Seniorinnen und Senioren erlebten einen schönen Nachmittag. Bericht dazu finden Sie unter Aktuell.


24. Februar Rosenmontagsball

Wieder ein gelungener Rosenmontagsball mit von den Helferinnen gebackenen sehr leckeren und kostenlos angebotenen "Fasnetsküchla". Viele, teils verkleidete Besucher füllten den Saal und erlebten einen kurzweiligen Nachmittag, aufgelockert mit Witzen, Sketchen und Büttenrede. Julius Bachmann forderte mit seinem flotten Spiel immer wieder zum Tanzen auf. Auch die obligatorische Polonaise führte durch den Raum. Die beliebtesten Fastnachtslieder von Ernst Neger wie "HumbaTäterä", "Rucki Zucki" und "Heile heile Gänsle" trug Roland Schlichenmaier in gekonnter Weise vor. Das "Duo Eisenbahn" mit ihm und Karlo Bauer sang "sag Dankeschön mit roten Rosen", sowie das Lieblingslied der Helferinnen "Rot, Rot, Rot sind die Rosen". Der Vorsitzende RS dankte in seinem Schlusswort allen, die zum guten Gelingen des Nachmittags beigetragen haben. Mit dem Lied "So ein Tag so wunderschön wie heute" ging dieser schöne Rosenmontagsball viel zu schnell zu Ende. So war es kein Wunder, dass es den "Narren" schwer fiel, nach Hause zu gehen. BR


10. Februar Besen "Römerhof"

In diesem Jahr führte uns die Frühjahrs-Besenfahrt in den Kirschenhardthof in den Besen "Römerhof". Trotz stürmischen Vorhersagen sind über 60 Seniorinnen und Senioren der Einladung gefolgt und haben es nicht bereut, dass sie dabei waren. Es passte einfach alles, das Essen, die Getränke und die super Stimmung. Auf der Heimfahrt war die einhellige Meinung "da müssen wir mal wieder hin". RS


13. Januar "Erlebnis Erzgebirge"

Im Rahmen des ersten Senioren-Nachmittags im neuen Jahr, wurde allen im November und Dezember Geborenen gratuliert. Ein Blumengruß, ein Verzehr-Gutschein sowie ein Säckchen Süßigkeiten und das "Lied an die Freude", vorgetragen von Julius Bachmann, erfreute die "Geburtstagskinder".

Nach einer kurzen Pause begann die Vorstellung "Schönes Erzgebirge". Der Hotelier Thomas Härtig aus Frauenstein begann seine Ausführungen mit der Vorstellung seines Hotels "Goldener Stern" und führte die zahlreichen Besucher in einer schönen Bilderschau durch seinen Ort und die naheliegenden Landschaften und Schönheiten des Erzgebirges.

In kürzester Zeit erreicht man ab Frauenstein z.B. Dresden oder das einmalige Sandsteingebirge die Bastei. Er zeigte tolle Wandermöglichkeiten, Bustouren, historische Schmalspur-Bahnfahrten und versteckte Bootstouren. Anschließend beantwortete er Fragen der Besucher. Anhand von Prospekten konnte man das Gesehene nacherleben. So war es ein gelungener Nachmittag, der Lust auf eine Reise ins Erzgebirge machte. BR